Deutschland: ab 5m³ | Berlin: ab 1 Bund

Kelleraußenwand warm und wasserdicht mit Styropor dämmen! schnell · günstig · effektiv

1_kelleraussenwand_voranstrichVorbereitung Untergrund
Der Untergrund muss eben, sauber, fest und tragfähig sein. Die Abdichtung erfolgt nach DIN 18195, für den Lastfall Bodenfeuchtigkeit bei nicht bindigem Boden oder nicht stauendem Sickerwasser. Bei überstehenden Bodenplatten ist eine Hohlkehle vor dem Abdichten herzustellen.

2_kelleraussenwand_kleberVorbereitung des Klebers
Die Perimeter-Dämmplatten können sowohl im Punktklebeverfahren als auch vollflächig auf den Untergrund aufgebracht werden, wie z.B. HEY'DI 2K Dickbeschichtung Beim Punktklebeverfahren je Platte 6-8 Batzen aufbringen. Die vollflächige Verklebung erfolgt mit einer glatten Kontaktschicht an der Wand und auf der Plattenrückseite mit einer Zahnleiste. Die Vorgaben des Kleberherstellers sind zu beachten.

3_kelleraussenwand_anbringenVerlegung der Platte
Die Dämmplatten werden waagerecht verlegt. Die Platten der untersten ersten Reihe müssen auf einem festen Untergrund aufstehen. Im Bereich der Hohlkehle die Platten zusätzlich leicht abschrägen und auf den Bodenplattenüberstand stellen.

4_kelleraussenwand_stufenfalzAusrichtung der Stufenfalz
Die Platten müssen so angebracht werden, dass das Wasser über den Stufenfalz nach außen zum Erdreich ablaufen kann.

5_kelleraussenwand_zuschnittZuschnitt
Perimeter-Dämmplatten sind einfach und ohne großen Aufwand zu verlegen. Mit Werkzeugen wie Heißdraht-Schneidegerät, Fuchsschwanz, Kreissäge oder Dämmstoffmesser werden die Dämmplatten passgenau zugeschnitten

6_kelleraussenwand_verlegungVerlegung
An Gebäudeecken ist eine Verzahnung mit der Dämmung an angrenzenden Wänden auszubilden. Die Dämmplatten sind im Verband mit einem Versatz von mindestens 20 cm anzubringen um Kreuzfugen zu vermeiden.

7_kelleraussenwand_versetztVerlegung im Sockelbereich über Gelände
Die Perimeter-Dämmplatten werden aufgrund ihrer hohen Druckfestigkeit bei der Außenwanddämmung mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) im Stoßgefährdeten Sockelbereich eingesetzt. Für die Befestigung (Dübel bzw. Kleben) und Beschichtung (Putz bzw. Plattenbeläge) gelten die Systemaufbauten des jeweiligen WDVS-Herstellers bzw. Richtlinie für die fachgerechte Planung und Ausführung des Fassadensockelputzes sowie des Anschlusses der Außenanlage. Für die Beschichtung sind Perimeter-Dämmplatten mit strukturierter Oberfläche besonders geeignet.

8_kelleraussenwand_sockelSchutz der Dämmung
Durch geeignete Maßnahmen (Randabschlussprofil oder Dickbeschichtung) ist ein Hinterlaufen der Dämmplatten durch Oberflächenwasser zu verhindern. Beim Verfüllen (lagenweise ca. 40cm) und während der Nutzungsdauer ist sicherzustellen, dass die Dämmung nicht beschädigt wird. Die Dämmung sollte zudem nicht längere Zeit der UV-Strahlung ausgesetzt werden.

Hier sind die günstigen EPS-Perimeter-Dämmplatten in der Regel empfehlenswert. Für Anwendungen im Grundwasser ist jedoch auf ein XPS (Bachl XPS 300 SF oder Styrodur) zu wechseln.

Quelle Text und Bilder: Karl Bachl Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG, Bachl Produktkatalog für Keller / erdberührte Bauteile

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
EPS Perimeter Bianco Plus GK EPS Perimeter Bianco Plus GK
Inhalt 1,50 m²/Paket (17,71 €/m²)
ab 26,56 €/Paket 50,61 €/Paket
EPS Perimeter Bianco Plus SF EPS Perimeter Bianco Plus SF
Inhalt 1,50 m²/Paket (17,71 €/m²)
ab 26,56 €/Paket 50,61 €/Paket
EPS Perimeter S35 EPS Perimeter S35
Inhalt 1,56 m²/Paket (20,47 €/m²)
ab 31,93 €/Paket 54,44 €/Paket